Apr
7
Weyerbusch

Newsletter 1/2020 der Raiffeisen-Gesellschaft

Liebe Mitglieder und Freunde der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft e.V.,

Ostern 2020 – die Erinnerung an dieses Fest wird mit einem Zusatz leben müssen: Es war alles anders. Keine Familienfeiern, keine Besuche, keine Ausflüge. So etwas gab es noch nicht. Ein Virus macht uns bescheiden und demütig, wir üben uns in Zurückhaltung. Und, so möchte ich Ihnen vorschlagen – in Zuversicht. Wie schreibt der große Kabarettisten-Philosoph vom Niederrhein, Hanns Dieter Hüsch: „Optimismus ungern, aber Zuversicht immer.“

 

Wir haben dafür, so meine ich, eine ideale Wegzehrung – die genossenschaftliche Idee. Sie wurde, nicht zuletzt dank Friedrich Wilhelm Raiffeisen, geschaffen in Zeiten der Krise und ist gewissermaßen eine Blaupause für Krisen-Zeiten. Deshalb wird sie auch einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass wir die Dinge gut überstehen. Da bin ich mir sicher.

 

Der Vorstand der Raiffeisen-Gesellschaft wünscht Ihnen von Herzen ein frohes Osterfest 2020. Zu diesem Anlass haben wir einen Strauß von Statements unter dem Motto „Zuversicht mit Raiffeisen“ kreiert. Aufgeschrieben von unseren Vorstandsmitgliedern, in diesem Newsletter zu finden und zu lesen.

 

Bitte bleiben Sie gesund!


Mit besten Grüßen


Ihr

Dr. Ralf Kölbach

Vorsitzender