Sep
23
Weyerbusch

Newsletter 3/2019 der Raiffeisen-Gesellschaft

Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft e.V.,

dieser Newsletter informiert Sie zum Ausklang des offiziellen Sommers über die Arbeit und das Engagement unserer Gesellschaft. Es ist schön, dass wir immer mehr Mitglieder werden, wir in Ruanda ein sehr wichtiges Bildungsprojekt unterstützen können und uns demnächst mit dem Vorstand der Deutschen Hermann-Schulze-Delitzsch-Gesellschaft auf der Wartburg bei Eisenach treffen. Darüber und manch anderes können Sie sich hier lesend informieren. Und wenn Sie die zahlreich zu findenden Links nutzen, geht es für Sie weiter in die große genossenschaftliche Welt hinein.

 

Diese Welt kennt viele Themen. Wir werden immer mehr europäischer und digitaler. Gut so. Wir agieren weltweit und wollen wissen, wo wir herkommen. Wir wollen und müssen nachhaltig sein, mit Ressourcen bewusst und pfleglich umgehen.

 

Für diese Agenda sind Genossenschaften ideale Akteure. Weil wir schon immer ein wenig über den Tellerrand hinausgeschaut haben und weil wir in Sachen Regionalität echte Spezialisten sind. Ich bin froh dazuzugehören.

 

Ihr

Dr. Ralf Kölbach, Vorsitzender

Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft e.V.

 


Newsletter 3/2019 (PDF)