Dez
12
Weyerbusch

Erfolgreiche Bewerbung!

Genossenschaftsidee in das neue bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Genossenschaftsidee der UNESCO als einzige internationale Nominierung vorgeschlagen.

Das Expertenkomitee Immaterielles Kulturerbe bei der Deutschen UNESCO-Kommission hat heute bekanntgegeben, dass die „Genossenschaftsidee“ in der ersten Auswahlrunde in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde. Das Expertenkomitee würdigt die Genossenschaftsidee als sehr dynamische und einflussreiche Form der gesellschaftlichen Selbstorganisation. Herausgestellt wurden auch der Beitrag dieser Kulturform zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen und die kreative Veränderung und Anpassung der Idee an moderne Gegebenheiten. Die Genossenschaftsidee wurde zudem aus den insgesamt 27 Einträgen in das bundesweite Verzeichnis als erste deutsche Nominierung für die  Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit der  UNESCO ausgewählt.

 

Mehr zum Immateriellen Kulturerbe auf der Website der Deutschen UNESCO-Kommission.