INTERNATIONAL

Die vor 150 Jahren von Friedrich Wilhelm Raiffeisen entwickelten Ideen und Grundsätze der Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung sind unverändert aktuell.

Weltweit gibt es erfolgreiche Beispiele genossenschaftlicher Zusammenarbeit. In über 100 Ländern sind heute rund eine Milliarde Menschen in rund 900.000 Genossenschaften organisiert. Die deutsche Genossenschafts-Organisation unterstützt auf allen Kontinenten den Aufbau genossenschaftlicher Strukturen. Dabei gilt als Grundsatz, dass von den bestehenden wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Gegebenheiten ausgegangen werden muss. Die Verbesserung der wirtschaftlichen und sozialen Lage der Mitglieder in für alle offenen Genossenschaften ist das vorrangige Ziel.

Wesentliche Elemente bei der Förderung genossenschaftlicher Strukturen ist der Aufbau von Bildungs-, Beratungs- und Prüfungssystemen. Zahlreiche junge ausländische Fach- und Führungskräfte werden in Deutschland aus- und weitergebildet.

Aus Anlass des 150. Geburtstages von Friedrich Wilhelm Raiffeisen wurde 1968 im Rahmen des Welt-Raiffeisentages in Neuwied die Internationale Raiffeisen-Union (IRU) gegründet. Ihr gehören 73 Mitgliedsorganisationen aus 41 Ländern an.